Physiotherapie

Ihre Physiotherapeuten für manuelle Therapie, Krankengymnastik & mehr

Physiotherapie ist eine Rehabilitationsmaßnahme, welche vom Arzt verordnet wird. Hierbei wird versucht, die alltäglichen Fähigkeiten in Ihrer Funktion zu optimieren, so dass beispielsweise:

  • Schmerzzustände verringert werden
  • die Ergonomie in der Bewegung verbessert wird
  • Stoffwechselförderung eintritt

Darüber hinaus besteht ein großer Teil unserer Arbeit auch darin, dem Patienten präventive Maßnahmen mit an die Hand zu geben, um Erkrankungen bestmöglich vor allem im orthopädischen Bereich vorzubeugen.

Unsere Besonderheiten in der Physiotherapie:

Schwindeltherapie

Die Effektivität der vestibulären Rehabilitationstherapie (VRT) ist bereits wissenschaftlich bewiesen. Die VRT kann den Schwindel, falls er durch eine Störung des Vestibularorgans (meist aus dem Innenohr) verursacht wird, deutlich vermindern oder sogar beheben.

Mehr Informationen

unter www.IVRT.de

Skoliosetherapie nach Schroth

Schroth ist ein Konzept, das speziell für das Krankheitsbild der Skoliose entwickelt wurde. Durch spezifische Mobilisationen und dazugehörige 3-dimensionale Übungen zum Stabilisieren und Kräftigen der Rumpfmuskeln können nachweislich positive Resultate erzielt werden.

Unser allgemeines Therapieangebot:

Manuelle Therapie (MT)

ist ein therapeutisch und diagnostisches Verfahren zur genauen Lokalisation und Differenzierung Ihrer Problematik. Dabei wird strukturiert untersucht, ob die Gelenkmechanik, neurale Strukturen oder eine muskuläre Problematik für Ihre Beschwerden ursächlich ist.

Je nach Befund bedienen sich unsere Therapeuten, in Absprache mit Ihnen, an aktiven oder passiven Behandlungstechniken zur Minimierung Ihrer körperlichen Einschränkung(-en).

Krankengymnastik (KG)

...dient der allgemeinen Förderung körperlicher Aktivität und ist für alle Beschwerdebilder geeignet. Unsere Muskeln und Gelenke passen sich stets den Gegebenheiten unseres Verhaltens an. Dadurch können wir uns ein Bewegungsverhalten aneignen, welches uns langfristig Probleme bereitet. Schmerzen können unter anderem durch Verkürzungen, Bewegungseinschränkungen und Instabilitäten verursacht werden. Durch gezielte Übungen im Bereich der Flexibilität, Koordination, Ausdauer oder der Kräftigung wird für Sie der richtige Behandlungsansatz gefunden.

Klassische Massagetherapie (KMT)

...wird primär eingesetzt, um Verspannungen zu lindern, sowie den Stoffwechsel und das allgemeine Wohlbefinden zu fördern.

Manuelle Lymphdrainage (MLD)

...ist zum Abdrainieren des Wassers aus dem Gewebe gedacht. Durch bestimmte Handgriffe ist es möglich, den Lymphfluss anzuregen und den Schwellungszustand sowohl bei akuten Problematiken des Lymphsystems, als auch bei chronischen Beschwerden zu lindern. Häufig wird diese Behandlungsform nach Operationen eingesetzt oder bei chronischen Lymphabfluss-Beschwerden.

Krankengymnastik Neurologie (PNF und Bobath)

Diese Therapiemethoden verfolgen ähnliche Ziele wie die allgemeine Krankengymnastik, mit dem Unterschied, dass hier speziell fortgebildete Therapeuten im Bereich der Neurologie auf das Beschwerdebild eingehen.

Hauptziele sind:

  • Optimierung des alltäglichen Bewegungsverhaltens
  • Mobilitätsförderung
  • Koordinationsförderung
  • und weitere...
Krankengymnastik am Gerät (KGG)

...bedeutet Krankengymnastik zum spezielleren Ansprechen von Muskeln durch Isolierung der Muskelgruppen am Gerät. Ebenso ist ein genaues Einstellen der Gewichte möglich. Dies bietet sich besonders nach Operationen, längerer Rehabilitation oder langen Inaktivitäten an, um gezielte Muskelpartien dosiert trainieren zu können.

Atemtherapie (AT)

Die klinische Atemtherapie befasst sich mit den Krankheiten und Funktionsstörungen von Lunge und Stimmapparat. Sie arbeitet sowohl prophylaktisch als auch nachbehandelnd. Die Atemtherapie hat als hauptsächlich folgende Ziele:

  • Pneumonieprophylaxe (durch ausreichender Belüftung der Lunge insbesondere der unteren Lungenabschnitte, welche durch das lange Liegen im Krankenhaus gefährdet sind)
  • Sekretlösung und -transport
  • Stabilisierung/Aufbau eines stabilen Bronchialsystems, insbesondere bei obstruktiven Erkrankungen (Chronische Bronchitis, COPD, Asthma bronchiale usw.)

Auch das Atemtraining ist Teil der Atemtherapie. Man versteht darunter verschiedene Übungen zur Verbesserung der Lungenkapazität. Hierzu wird vor allem die Brustmuskulatur gestärkt und Techniken zur vermehrten Bauchatmung geübt.

Kiefergelenkstherapie (CMD)

Bitte Inhalte liefern!

Wärme- und Kältetherapie (Fango, Heißluft, Heiße Rolle)

als Stoffwechselförderung zur Vor- oder Nachbereitung der Therapie.

Kältetherapie:

  • Eisbehandlungen
  • Kältekompressen

Wärmetherapie:

  • Naturmoorfango
  • Heißluft
  • Heiße Rolle
Elektrotherapie (ET)

Durch Stimulation der Nerven kann der Körper positiv beeinflusst werden, häufig verwendet man die Elektrotherapie zusätzlich zu anderen Therapiemaßnahmen.

Folgenden Einfluss kann diese haben:

  • Schmerzlinderung
  • Schwellungsabbau
  • Muskelaktivität
  • Linderung von Verspannungen
  • Stoffwechselförderung

Wir haben sicherlich auch eine Praxis für Physiotherapie in Ihrer Nähe!

Sie möchten unsere Leistungen im Bereich Physiotherapie in Anspruch nehmen? Das freut uns! Mit verschiedenen Standorten in Nürnberg betreut unser Therapiezentrum sowohl Kassen- als auch Privat-Patienten aus folgendem Einzugsgebiet:

Nürnberg, Fürth, Stein, Zirndorf, Oberasbach, Kettelersiedlung, Langwasser, Königshof, Röthenbach an der Pegnitz, Schwaig bei Nürnberg, Feucht, Schwabach, Wendelstein, Schwarzenbruck, Cadolzburg, Seukendorf, Veitsbronn, Heroldsberg, Höfles